en /de
 
 
 
Sicherheits- und Hygienehinweise für Aussteller

Sicherheits- und Hygienehinweise für Aussteller

In diesen turbulenten Zeiten will das Arbeitsschutz Aktuell-Team noch näher mit seinen Kunden zusammenrücken und Sie transparent auf dem Laufenden halten, um gemeinsam mit Ihnen die Situation zu meistern! Im Rahmen von persönlichen Gesprächen und in unseren Ausstellerinformationen per E-Mail haben wir Sie bereits darüber informiert, dass wir an der Zielsetzung festhalten, die Arbeitsschutz Aktuell wie geplant vom 6. bis 8. Oktober in Stuttgart auf dem Gelände der Landesmesse Stuttgart auszurichten.


In enger Abstimmung mit der Messe Stuttgart hat das Team der Arbeitsschutz Aktuell ein Maßnahmen- und Sicherheitskonzept für die Durchführung der Arbeitsschutz Aktuell erarbeitet, welches vor dem Hintergrund der Covid-19 Pandemie eine erfolgreiche Veranstaltungsdurchführung ermöglicht. Dieses wurde bereits vom zuständigen  Gesundheitsamt in Leinfelden-Echterdingen bestätigt.
Das Konzept sieht Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum bestmöglichen Schutz aller Beteiligten vor. Unser Bestreben ist es, Standards zu definieren, die jede Person im Umgang mit physisch sozialen Kontakten zu anderen Menschen auf ein Minimum reduziert und Kontakte unter Einhaltung eines Mindestabstandes ermöglicht. Um hierbei die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, möchten wir als Veranstalter zusammen mit Ihnen als Aussteller und der Messe Stuttgart in einem gemeinsamen Geist agieren.


Für die sichere Durchführung der Arbeitsschutz Aktuell sind folgende zentrale Funktionen und Ziele essenziell:

  •  Umfassende Regeln im Bereich Hygiene und Gesundheitsschutz
  •  Abstandswahrung in allen Veranstaltungsbereichen

 
 

Folgende Punkte sollten Sie als Aussteller beachten:

 
 

Die aktuelle Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Planung von Messeauftritten aus und erfordert Anpassungen im Standdesign, sowie den Verhaltensregeln auf dem Stand. Das Team der Arbeitsschutz Aktuell möchten Ihnen in dieser Situation eine Orientierungshilfe geben, wie Sie den allgemeinen Anforderungen, die die Pandemie mit sich bringt, gerecht werden können und wie Sie die entsprechenden Schutzziele umsetzen können. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei unter den meisten Punkten um keine offiziellen, behördlichen Vorgaben handelt, sondern um Empfehlungen von uns an Sie für eine sichere und erfolgreiche Veranstaltungsdurchführung:

 
 

1. Standgestaltung - und Betreuung

Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig mit Ihrem Standbauer in Verbindung zu setzen, um die Angaben in Ihre Planung einfließen lassen zu können.

Ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen Personen sollte eingehalten werden.

Unsere Empfehlung:

  • Vermeidung von Engstellen auf dem Stand
  • ggf. Reduzierung des Mobiliars
  • Genügend Platz zwischen den Exponaten sowie das Abtrennen von Besprechungsbereichen in Form von z.B. Raumtrennern
  • Frühzeitige Kommunikation mit Kunden und bspw. die Vergabe von Zeitslots, für Produktvorführungen und aktive Präsentationen von Exponaten am Stand
  • Empfehlung eines festen Steh- oder Sitzplatzes für Besucher



Zur Vermeidung von Tröpfchen- oder Schmierinfektionen

Unsere Empfehlung:

  • Die Verwendung von z.B. „Spuckschutz“ in Bereichen mit hohem Infektionsrisiko, in denen unter Umständen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. Empfang, Besprechungstischen)
  • Nach Möglichkeit keine Nutzung von Touch-Displays, bzw. Bedienung dieser durch das Standpersonal
  • Bei der Auswahl des Mobiliars sollte auf die Minimierung des physischen Kontaktes geachtet werden, z.B. keine Stühle mit Armlehnen
  • Alle Oberflächen im Rahmen des Standbaus, sowie Sitzgelegenheiten sollten am besten glatt und einfach zu reinigen sein.


Weitere empfohlene Hygiene-Maßnahmen am Stand:

  • Ausreichend Wasch- bzw. Desinfektionsmöglichkeiten für das Standpersonal und ggf. auch für die Besucher zur Verfügung zu stellen.
  • Regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Türklinken, Handläufen, häufig genutzten Oberflächen, Exponaten, etc.
  • Vermeidung von physischem Kontakt zu Besuchern durch eine „No-Hand-Shake-Policy“.

 
 

2. Standcatering

Für die Durchführung von Standcatering bzw. Verköstigungen am Stand gelten die Regelungen der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 23.05.2020. Diese finden Sie hier.

Grundsätzlich bedeutet das für die Durchführung:

  • Die Verwendung von Schutzvorrichtungen z.B. „Spuckschutz“. Diese sollten an Speise und Getränketheken angebraucht sein und zur räumlichen Trennung des Servicepersonals von den restlichen Personen dienen.
  • Gastronomisch genutzte Kontaktflächen wie Stühle, Tische, Speisekarten etc. müssen nach jedem Gästewechsel gereinigt werden. Hierzu ist es ausreichend, wenn ein fettlösender Haushaltsreiniger eingesetzt wird.
  • Tische mit 1,5 m Abstand und Sitzplatzzuweisung der Besucher
  • Die Ausgabe von Speisen und Getränken von Servicekräften bzw. Standpersonal, unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen, u.a. muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Aus Hygienegründen sollte auf Kaffee- oder Getränkeautomaten zur Selbstbedienung, sowie auf Speisebuffets und offene Lebensmittel (Nüsse, Kekse, etc.) verzichtet werden. Wenn Sie doch Lebensmittel wie Kekse, Schokolade, Kaffeesahne und Zucker, sowie Rührstäbchen, Besteck und Servietten anbieten möchten, dann sollten diese einzeln verpackt sein.
  • Verwendung von Ein-Weg-Geschirr oder Spülmaschinenreinigung mit min. 60° C

Bitte beachten Sie: Eine Kontaktnachverfolgung, sowie -erfassung durch den Aussteller ist nicht erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit dem offiziellen Caterer der Landesmesse Stuttgart in Verbindung zu setzen, so dass die aufgeführten Schutzmaßnahmen bei der Planung und Durchführung Ihres Standcaterings beachtet werden können.


 
 

3. Vollregistrierung aller beteiligten Personen

Um eine Rückverfolgung aller anwesenden Personen zu gewährleisten, gilt sowohl während der Auf- und Abbauphase, als auch an den Veranstaltungstagen eine Registrierungspflicht. 


  • Nur mit gültigem Auf- und Abbauausweis während der Auf- und Abbauphase, sowie mit gültigem Ausstellerausweis während der Veranstaltungstage, wird Zutritt gewährt. Der Einlass erfolgt per Scanning. Bitte beachten Sie, dass vor Ort keine Tickets ausgestellt bzw. ausgedruckt werden können!
  • Die Personenanzahl in der Messehalle und den Ladehöfen wird durch den Dienstleister der Landesmesse Stuttgart reguliert.
  • Aussteller sind verpflichtet, die benötigten Ausweise für den Auf- und Abbau (Aussteller eigenes Aufbauteam, bzw. das Personal des beauftragten Messebauers bzw. Dienstleisters), sowie die Ausstellerausweise für die Veranstaltungstage (Standpersonal) zu bestellen und zu personalisieren. Die entsprechenden Ausweisarten können in der Ticket- und Management-Konsole über das Aussteller-Service-Portal bestellt und personalisiert werden.

Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass die rege Entwicklung der Pandemie keine verlässlichen Vorhersagen zulässt und wir immer einen Status quo als Planungsmaßgabe heranziehen müssen. Dennoch stehen wir in einem intensiven und permanenten Austausch mit den Zuständigen der Landesmesse Stuttgart und der örtlichen Behörden. Jegliche Entwicklung wird von uns umgehend aufgegriffen und findet eine ergänzende Anwendung in unserem Sicherheitskonzept. Für Ihre Anregungen und Sorgen steht Ihnen das Arbeitsschutz Aktuell Team jederzeit zur Verfügung.


Stand: 25.06.2020


 
 
 
 

Ansprechpartner

Projektleitung

Daniel Katzer

Daniel Katzer
Bereichsleiter Expo und Conference

Tel.: +49 721 93133 - 750
Mobile: +49 178 83133 - 04
Fax: +49 721 93133 - 710
dkatzer@hinte-messe.de 

Daniel Katzer
Zoltàn Szemerei

Zoltàn Szemerei
Key Account Manager / Projektmanager

Tel.: +49 721 93133 - 690
Fax: +49 721 93133 - 710
zszemerei@hinte-messe.de

 

Kunden-Service

Anja Ungemach

Anja Ungemach
Junior Projektmanagerin

Tel.: +49 721 93133 - 720
Fax: +49 721 93133 - 110
aungemach@hinte-messe.de

Technischer Austeller-Service

Melanie Metz

Melanie Metz 
Projektmanagerin

Tel.: +49 721 93133 - 640
Fax: +49 721 93133 - 710
mmetz@hinte-messe.de

 
 
 

Arbeitsschutz Aktuell Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Branchennews, innovative Lösungen, alles zum Arbeits- und Gesundheitsschutz erfahren Sie regelmäßig kurz und kompakt in unserem Newsletter.



HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH / Bannwaldallee 60 / D-76185 Karlsruhe / Telefon: +49 721 93133-0 / Fax: +49 721 93133-110

Diese Website nutzt externe Dienste, die zusätzliche Funktionalitäten bieten. Diese Dienste speichern Cookies auf Ihrem Gerät. Datenschutzinformationen